<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1535477080084760&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Süßer die Kassen nie klingeln: 5 Facts für Ihr Online-Weihnachtsgeschäft 2017

feature image

Das Online-Weihnachtsgeschäft 2017 boomt

Für Ihre Kunden ist es die schönste Zeit im Jahr, für Sie als Online-Händler die arbeitsreichste, zugleich aber auch die umsatzstärkste: die Weihnachtszeit. Eine aktuelle Studie des EHI Retail Institute erlaubt den Rückschluss, dass das mobile Weihnachtsgeschäft 2017 noch mehr boomen wird, als im Vorjahr.

In einer Onlinebefragung wurden 2.000 Verbraucher nach ihrem Kaufverhalten zu Weihnachten befragt. 38 Prozent geben an, dass sie Weihnachtsgeschenke bevorzugt online einkaufen. 41 Prozent kaufen zu gleichen Teilen online und stationär. Zusammengenommen sind das 79 Prozent, die das Internet für ihr Weihnachtsshopping nutzen. Eine beachtliche Zahl, aus der Sie für sich das Maximum herausholen sollten!

Weihnachtsgeschaeft-01a.jpg

Wir präsentieren Ihnen die 5 wichtigsten Facts aus der EHI-Studie über das Weihnachts-Kaufverhalten Ihrer Kunden und geben Ihnen praktische Tipps, wie Sie sich die Resultate bei der Vorbereitung des Weihnachtsgeschäfts am besten zunutze machen.


1. Das Weihnachtsgeschäft startet jetzt

Weihnachtsgeschaeft-02.jpg

Wie Sie sehen, beginnt die Hochphase der Geschenksuche für den Verbraucher in den Monaten Oktober und November. Der Dezember ist dann für den eigentlichen Geschenkekauf reserviert, während im Januar Umtauschaktionen im Vordergrund stehen.

Tipp 1: Erleichtern Sie Ihren Kunden im Oktober und November die Suche nach dem passenden Geschenk, indem Sie auf der Startseite Ihres Online-Shops übersichtliche Kategorien für eine schnelle Orientierung anbieten. Bieten Sie Verbrauchern außerdem mit gutem Content Marketing Inspiration für das passende Geschenk. Über Lookbooks können Sie Ihre Produkte z.B. wunderschön in Szene setzen.

Tipp 2: Stellen Sie sicher, dass Ihr Kunde seine Geschenke im Dezember über sämtliche Kanäle hinweg bequem, schnell und effizient einkaufen kann. Social Logins über Facebook & Co. oder Express-Checkout-Methoden wie Paypal Express sind Standards, die Sie definitiv anbieten sollten. Kunden, die Geschenke im Warenkorb vergessen haben, können Sie mit automatisierten Push-Nachrichten smart daran erinnern.

Tipp 3: Erleichtern Sie Konsumenten im Januar den Umtausch unliebsamer Geschenke durch einen schnellen und unkomplizierten Umtausch-Service.


2. Kunden-Budgets berücksichtigen


Weihnachtsgeschaeft-03.jpg

Die Hälfte der in der EHI-Studie befragten Verbraucher geben insgesamt bis zu 200 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Ein nicht wenig überraschendes Ergebnis ist, dass die Höhe der Ausgaben von der Altersklasse und dem zur Verfügung stehenden Einkommen abhängen: Während die jüngere Generation der 20- bis 29-jährigen finanziell eingeschränkter ist, hat die ältere Generation ab 40 vergleichsweise mehr monetären Spielraum. Wenn Sie Ihre Kunden also mit geeigneten Werbemaßnahmen inspirieren möchten, sollten Sie sich überlegen, welche Artikel sich sinnvoll in Werbemaßnahmen einbinden lassen. Einen hilfreichen Überblick über die Budgets nach Altersgruppe verschafft die folgende Tabelle:

Weihnachtsgeschaeft-07.jpg

Tipp: Erstellen Sie Landingpages mit Weihnachts-Kategorien, die auf die unterschiedlichen Käufergruppen zugeschnitten sind, z.B. „stilvolle Geschenke zum kleinen Preis“ u.Ä. Diese Geschenk-Tipps können Sie dann per Push-Messages an die passenden Zielgruppen aussteuern.


3. Sonntag ist App-Tag

Weihnachtsgeschaeft-04.jpg

Sonntag ist der Tag, an dem Kunden am liebsten mobil shoppen und sich entweder auf der mobilen Website oder in der App bewegen. Der Grund liegt auf der Hand: An diesem Tag haben Verbraucher Zeit, um in aller Ruhe auf der Couch die Produkte zu durchstöbern und sich Einkaufs-Inspirationen zu holen.

Tipp: Bieten Sie Usern spezielle Sonntagsangebote an. Das hemmt die Kaufschwelle noch mehr und verschafft Ihnen ohne große Anstrengung mehr Umsatz.


4. Black Friday rocks


Weihnachtsgeschaeft-05.jpg

Wie die Grafik zeigt, ist gerade der jüngeren Zielgruppe der 29- bis 39-jährigen der Black Friday nicht nur ein Begriff. Der Freitag nach Thanksgiving (24. November) erfreut sich bei den Weihnachtseinkäufen sogar zunehmender Beliebtheit. Nutzen Sie das und überlassen Sie das Umsatzpotenzial, das hieraus erwächst, nicht Amazon.

Tipp: Locken Sie Ihre Kunden mit exklusiven Angeboten wie Daily Deals und stark rabattierten Verkaufsaktionen in Ihre App.


5. Cyber Monday gleich auf


Weihnachtsgeschaeft-06.jpg

Was für den Black Friday gilt, trifft auch auf den Cyber Monday zu, den ersten Montag nach dem Black-Friday-Wochenende: Bei der jüngeren Zielgruppe der 29- bis 39-jährigen gewinnt der 27. November immer mehr an Popularität. Gerade diese Zielgruppen werden darauf anspringen, wenn Sie einen speziellen Cyber Monday Sale anbieten. Nehmen Sie sich ein Beispiel an Amazon und nutzen Sie den Cyber Monday für eine komplette Wochenaktion mit Special-Angeboten.

Tipp: Viele Schenkende tun sich schwer mit der Suche nach dem passenden Geschenk für die Liebsten. Erleichtern Sie diesen Zauderern die Wahl, indem Sie schön gestaltete Geschenkgutscheine anbieten. Der Vorteil für Sie als Händler: Kunden nutzen einen Gutschein häufig zu Spontankäufen.


Fazit: Weihnachten im E-Commerce ist ...

… Inspirationshilfe beim Weihnachts-Marathon

… das passende Geschenk für jedes Alter

… schnelles und bequemes Stöbern, Einloggen und Bezahlen

… ein gelungener Umtausch-Service, wenn’s mal doch nicht gepasst hat

Wenn Sie diese Tipps beherzigen und sich schon jetzt an die Vorbereitungen machen, wird Weihnachten nicht nur für Ihre Kunden ein Fest!

 

PS: Die gesamte Studie des EHI Retail Institute mit allen Zahlen & Fakten können Sie sich hier herunterladen.

New Call-to-action

Mobile Marketing, Studien & Trends

Ilka Großecappenberg

Autor: Ilka Großecappenberg

Ilka Großecappenberg ist die Marketing-Strategin bei Shopgate. Den E-Commerce Markt mit seinen Trends und Entwicklungen stets fest im Blick gibt sie Online-Händlern hilfreiche Tipps und Tricks rund ums Mobile Marketing. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Offline- und Online-Kommunikation dreht sich für sie alles ums richtige Targeting.

Kostenlose News über Mobile Commerce erhalten und immer auf dem Laufenden bleiben!

Jederzeit abbestellbar!

AKTUELLE

TRENDING