<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1535477080084760&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Sistrix, Xovi und Ryte – Die großen drei SEO-Gesamtlösungen

feature image

Sistrix, Xovi und Ryte gehören zu den Performance-stärksten und umfassendsten SEO-Tools. Unser Experte Marius Trojca erklärt im Gastbeitrag, was Sie mit diesen „Wundermitteln” so alles anstellen können.

1. Sistrix

Sistrix ist der Mercedes unter den SEO-Tools: stark, innovativ und mit einer tollen Performance. Diese lässt sich das Tool auch etwas kosten. Es gibt insgesamt 6 verschiedene Module, die Sie buchen können: SEO, Optimizer, Ads, Link, Universal und Social. Jedes der Module kostet 100 Euro. Außer Social, das umsonst ist, sofern Sie mindestens ein Modul gebucht haben. Von Vorteil ist, dass Sie nur die Module buchen können, die Sie interessieren. Wenn Sie mehrere buchen, bekommen Sie zwischen 25 bis 100 Euro Rabatt. Und Sie können zwischen den Modulen wechseln.

Sistrix Sichtbarkeitsindex

Der Sistrix-Sichtbarkeitsindex war der erste seiner Art. Alle anderen sind ihm gefolgt – wenn auch mit anderen Berechnungen. Zur Berechnung des Sistrix-Index werden allein für Deutschland jede Woche 250.000 Keywords (-Kombinationen) so ausgewählt, dass sie einen aussagekräftigen Durchschnitt über das landesspezifische Suchverhalten bilden. Für diese Viertel Million Keywords werden dann die besten 100 Positionen erfasst und ausgewertet. Zehn Prozent der Keywords werden regelmäßig aus aktuellen Suchanfragen zusammengestellt. Somit werden 25 Mio Datenpunkte (250.000 x 100) pro Woche als Grundlage für den Sichtbarkeitsindex gemessen (vgl. https://www.indexlift.com/de/blog/sistrix-toolbox)

Mehrere Dashboards können Sie sich nach eigenem Gusto zusammenstellen. Insgesamt stehen Ihnen 6 Module zur Verfügung.


SEO-Modul

Das SEO-Modul ist das wichtigste, denn es erlaubt Ihnen eine allgemeine Analyse der Domains. Hier werden Ihnen wichtige Fakten wie der Sichtbarkeitsindex, die Anzahl der rankenden Keywords und die Anzahl der rankenden URL's präsentiert. Dabei werden nur diejenigen Keywords berücksichtigt, die in den Top 100 Google-Suchergebnissen erscheinen. Das Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, andere Domains auszuspionieren und zu analysieren. Hierzu zählen die  Auflistung und Auswertung aller gefundenen und potenziellen Keywords inklusive dem Wettbewerb, dem Traffic, dem Trend und den Kosten. In einem von Ihnen vorgegebenen Zeitraum können die Auf- und Abwertungen der Keywords begutachtet werden, die Analyse der Wettbewerber zeigt neue Keywords und vergleicht sie mit dem Wettbewerber. Darüber hinaus werden Ihnen einzelne URL’s einer Domain nach den Top 10/Top 100 Keywords angezeigt sowie Chancen-Keywords, auf die Sie vielleicht noch nicht gekommen sind. Außerdem erteilt Sistrix Informationen zur Wortanzahl der rankenden Keywords.

Eine detaillierte Übersicht mit einer Vielzahl weiterer Informationen erhalten Sie hier.

Sistrix Keywords

Einen Blick wert  sind darüber hinaus die großen Gewinner und Verlierer der letzten Wochen sowie die Top 10, die Ihnen in diesem Modul angezeigt werden.

Sistrix Gewinner Verlierer

Optimizer-Modul

Mit dem Optimizer-Modul lässt sich die eigene Website auf typische SEO-Fehler wie 404-Fehler, fehlende Überschriften, zu lange Titel oder gleiche Inhalte untersuchen. Es werden aber auch Informationen zur Performance der untersuchten Website geliefert, dem Sichtbarkeitsindex, den Keywords, den Links und vielen weiteren Daten.

Ads-Modul

Hier geht es um alle Daten rund um AdWords. Zur Analyse gehören vor allem die Anzahl der bezahlten, rankenden Keywords, die durchschnittliche Position, der beste Anzeigen-Text und die Entwicklung der bezahlten Keywords. Wie in der SEO-Keyword-Analyse können in diesem Modul von Sistrix die bezahlten Keywords auf Traffic, Wortanzahl, Wettbewerb etc. untersucht werden. Darüber hinaus können Sie mit dem Modul die Display-Ads-Kampagnen analysieren sowie die Keywords der Konkurrenz untersuchen.

Link-Modul

Wie bereits der Name verrät geht es bei diesem Modul um die Analyse der Backlink-Daten. Hier erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Anzahl der Backlinks auf die untersuchte Domain, die Anzahl der verlinkenden Hostnamen, Domains, IP's und Netzwerke sowie Informationen über die Top-Level-Domains und Länder der verlinkenden Domains. Es können auch die Link-Entwicklung, Linktexte und Linkziele untersucht werden. Vor allem können Sie die Link-Qualität untersuchen, was es Ihnen gestattet, die minderwertigen Links zu blocken.

Universal-Modul

Bei diesem Modul werden Ergebnisse verschiedener Datenbanken von Google auf der Ergebnisliste angezeigt. Mit „Datenbanken von Google“ sind vor allem Google Bilder, Google News, Google Videos, Google Shopping und Google Maps gemeint. Sistrix liefert unter anderem Informationen zu den rankenden Keywords der Universal Search und zur Verteilung der verschiedenen Universal-Search-Ergebnisse. So können Sie die verschiedenen Ergebnis-Typen nach eigenen Prioritäten analysieren.

Social-Modul

Dieses Modul dient der Analyse der Netzwerke Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest und Google+. Alle Links, Likes, Kommentare, geteilte Beiträge etc. werden hier aufgezählt. Wie Sie an dem Schaubild erkennen können, wird beispielsweise meine Seite nicht ausreichend über den Social-Riesen gesteuert.

Sistrix Social Modul

Praxis-Tipp: Der Support von Sistrix ist sehr hilfsbereit. Sie erhalten per E-Mail die wichtigsten Daten und Informationen. Telefonisch werden Sie über Schulungsmöglichkeiten informiert. Auf der Hauptseite von Sistrix gibt es ausführliche Tutorials und Videos zu allen wichtigen Themen. Der kostenlose 14-tägige Test-Zugang wird nicht automatisch verlängert, sondern nach 14 Tagen beendet. Besteht Interesse an einer einer weiteren Zusammenarbeit, werden alle Daten beibehalten.


2. Xovi

Für viele ist Xovi der beliebteste Anbieter einer umfassenden Gesamtlösung der Suchmaschinen-Optimierung. Ab 99 Euro bekommt der Kunde hier ein Gesamtpaket, das sowohl die Analyse der eigenen Seite als auch derjenigen der Konkurrenz ermöglicht. Die XOVI-Software bietet sehr umfangreiche Analyse-, Monitoring- und Reporting-Funktionen an.

Der Sichtbarkeitsindex heißt bei Xovi – OVI (Online Value Index). Dieser wird nach unternehmensinternen Vorgaben gebildet – 500.000 Keywords mit einem Querschnitt aus den verschiedensten Bereichen wie Shopping, Reisen, Finanzen, Versicherung, Bildung, Gesundheit. Darüber haben Sie die Möglichkeit, einen eigenen Index zu erstellen, der die für Sie wichtigen Keywords enthält. Das Tool analysiert die eigene Seite und vergleicht sie automatisch mit anderen Mitbewerbern. Dadurch erhalten Sie von Beginn an nicht nur einen Überblick über mögliche Konkurrenz, sondern auch Inspiration, zum Beispiel in Form neuer Keywords.

Der Aufbau der Seite ist einfach und logisch gehalten. Neben dem Dashboard, auf dem alle wichtigen Informationen bereitgehalten werden, gibt es viele Untermenüpunkte, mit denen Sie Ihre Analysen weiter spezifizieren können: Keywords, Monitoring, OnPage, Search Analytics, Links, Social, Ads und Reporting. Im Folgenden stelle ich Ihnen das Dashboard ausführlicher vor.

Folgende Daten werden dem Kunden als erstes angezeigt: OVI – der interne Vergleichbarkeits- und Messindex, SEO-Rank (die Position einer Domain unter den besten 1 Mio. Domains, sortiert nach OVI), Keywords (Anzahl individueller Keywords, mit denen die analysierte Domain innerhalb der Top-100 Ergebnisse gelistet ist),  Position (die durchschnittliche Position aller rankenden Keywords), Rankings (alle URLs der Domain innerhalb der ersten 100 Suchergebnis-Treffer der Suchmaschine), Top-10-Rankings (Anzahl der Rankings innerhalb der ersten zehn Suchtreffer). Wie man auf dem Screenshot unten erkennen kann, folgen in der Übersicht weitere Schaubilder. Das erste ist der allgemeine Sichtbarkeitsindex OVI, hier verglichen mit zwei Konkurrenten in einem bestimmten Zeitraum. In der Darstellung werden auch die Google-Updates markiert, sodass man den Grund für eine eventuelle Auf- oder Abwertung schnell findet.

Xovi Dashboard

Darunter finden sich die Rankings sowie die Keywords. Wie man unschwer erkennen kann, hat meine Seite in der Vergangenheit deutlich an Sichtbarkeit verloren. Dies hängt damit zusammen, dass ich seit längerer Zeit nichts mehr mit der Seite gemacht habe. Aber auch das Google-Update vom 04.06.2017 scheint meiner Sichtbarkeit geschadet zu haben.

Xovi Keywords

Die wöchentlich stattfindende Keywords-Auswertung ist für jeden SEO-Manager eines der wichtigsten Werkzeuge. Auf dieser Übersicht erkennen Sie, welche Keywords am besten ranken, welche sich im Vergleich zur Vorwoche verbessert oder verschlechtert haben, welches Potenzial bzw. welche Nachfrage Sie erzeugen und welche Kosten Sie verursachen (Cost per Click). Dabei sollten Sie den letzten Wert nur als einen groben Richtwert begreifen, denn die Preise können sich deutlich unterscheiden.

Xovi interessante Keywords

Am Ende der Übersichtsseite werden die wichtigsten Informationen zu den Links geliefert, wie die Gesamtzahl der Backlinks, von wie vielen Seiten, Domains oder IP-Adressen diese  kommen etc.

Praxis-Tipp: Der Xovi-Support ist äußerst hilfsbereit. Da das Tool viel bietet und gerade für Einsteiger kompliziert erscheinen mag, bietet Xovi kostenlose telefonische Produkteinführungen. Daneben gibt es die Xovi-Acadamy und andere Webinare, die ausführlicher sind. Der kostenlose 14-tägige Test-Zugang wird nicht automatisch verlängert, sondern nach 14 Tagen beendet. Seit Kurzem ist eine neue Version von Xovi mit optimiertem Layout, neuen Funktionen und vielen weiteren Verbesserungen online.


3. RYTE (ehemals OnPage.org)

Eines der beliebtesten Tools in der SEO-Szene hat sich neu aufgestellt, eine neue Marke und ein neues Produkt kreiert: aus OnPage.org ist Ryte geworden. Der 19. Juli 2017 war nicht nur der 5. Geburtstag von OnPage.org, sondern gleichzeitig auch die Geburtsstunde der neuen Marke. Der Relaunch ist gelungen, die Seite ist sehr übersichtlich, intuitiv zu bedienen, bietet sehr viel Tiefe und der Support steht einem hilfreich zur Seite. Für 99,90 Euro kann man ein Projekt eintragen, bis zu 100 URL’s und bis zu 100 Keywords – für einen kleinen Shop sollte das allemal reichen. Wenn Sie mehr brauchen, müssen Sie mehr Geld in die Hand nehmen.

Im Dashboard werden Ihnen folgende Daten angezeigt:

Ryte Dashboard

  • ein Abbild der Seite
  • Overview Metrics (Informationen zu den gefundenen URL’s und den Crawls)
  • Site Health (komplett gecrawlt, Indexierbarkeit, Sitemaps, Robot.txt, SSL-Verschlüsselung, Verfügbarkeit)
  • die Anzahl der kritischen Fehler
  • der OnPage Score
  • indexierte Seiten
  • Einblendungen und Klicks über Google
  • Top Keywords
  • Top Länder
  • Top Seiten

Zum OnPage-Score (OPS) lässt sich Folgendes sagen: Es handelt sich um einen statistischen Wert, welcher aus verschiedenen OnPage-Faktoren (wie der Ladezeit der Website und dem Einsatz von ALT-Tags) den Optimierungs-Status der Projekt-Domain berechnet. Der OnPage-Score wird auf einer Skala von 1 bis 100 direkt in der Übersicht des Projekt-Dashboards angezeigt und beschreibt, wie gut die Projekt-Domain insgesamt optimiert ist.

Die Seite selbst ist sehr einfach aufgebaut – es gibt nur drei Haupt-Buttons:

  1. Website Success
  2. Search Success
  3. Content Success

Ryte Website Success

Der Website Success vermittelt Ihnen eine gute Übersicht über den aktuellen Zustand Ihrer Seite. In vielen Untermenüpunkten erhalten Sie detalliertere Berichte über die kritischen Fehler, die Indexierbarkeit der Seite (Weiterleitungen, Paginierung, Canonicals), Ihren Inhalt (Title, Description, Überschriften, Duplicate Content etc.), Ihre Performance (Ladezeiten, Kompression, Cookies etc.), über Dateien wie Bilder, JavaScript oder CSS, über die Links sowie einige weitere Menüpunkte. Man kann das Tool mit Google Analytics verbinden und sich die Seitenaufrufe, die Absprungraten und die durchschnittliche Besucherzeit anschauen. Interessant ist auch die Einzelseiten-Analyse, mit deren Hilfe die eigenen Unterseiten oder diejenigen der Konkurrenz genauer unter die Lupe genommen werden können. Darüber hinaus erhalten Sie tiefgehende Informationen zur Server-Erreichbarkeit und der Robots.txt.

Ryte Keywords

Unter dem zweiten Menüpunkt Search Success geht es um die Keywords. Hier bekommen Sie detaillierte Informationen zu den Suchanfragen, den Landingpages, der Ranking-Entwicklung und -Verteilung, den Ländern, aus denen die Anfragen kommen, den Geräten, Zeiträumen u.v.m.

Unter dem dritten und letzten Menüpunkt Content Success geht es um den Inhalt Ihrer Seiten, bezogen auf die von Ihnen vorgegebenen Keywords.

Ryte Content Success

Sie haben hier die Möglichkeit, ein bestimmtes Keyword einzugeben. Ihre Seiten werden daraufhin nach diesem Keyword durchsucht. Sie können Konkurrenten eingeben, um den Content und die Keywords direkt mit der Konkurrenz zu vergleichen. Auch hier können Sie natürlich die Texte auf die Proof-Keywords untersuchen, also solche Begriffe, die in Kombination mit einem eingegebenen Suchbegriff genutzt werden. Diese Begriffe helfen Suchmaschinen die Inhalte Ihrer Websites besser zu verstehen.

Die Auswertung basiert auf der sogenannten WDF*IDF-Analyse zur Content-Optimierung. WDF steht für „within document frequency“ (Häufigkeit eines Terms innerhalb eines Textes), IDF steht für „inverse document frequency“ (Verhältnis aller Textdokumente zu den Dokumenten, in denen der Term enthalten ist). Was sich zunächst kompliziert anhört, ist letztlich nur eine Formel, welche die Relevanz eines Terms in Bezug auf ein Haupt-Keyword wiedergibt. Die Formel wurde von Donna Harman entwickelt und ist ein genaueres Messinstrument für die Relevanz eines Textes als die früher gern genutzte Keyworddichte.


Free-Versions der großen drei

Alle drei Konkurrenten Sistrix, Xovi und Ryte bieten für Einsteiger oder Blogger, die sich erst einmal ins Thema einarbeiten möchten, kostenlose SEO-Tools an. Es kann dort nur ein Projekt mit maximal 100 Unterseiten hinterlegt werden. Es wird einmal im Monat ein Bericht zugesandt, wobei meist nur die Fehler der eigenen Seite dokumentiert und die wichtigsten Keywords ausgewertet werden. Die Daten reichen aber immerhin für einen ersten Überblick.


Fazit:  Sistrix, Xovi oder Ryte – Wer macht das Rennen?

Sistrix, Xovi und OnPage.org bzw. jetzt Ryte sind die drei größten Anbieter einer Gesamtlösung der Search Engine Optimierung. Alle drei bieten viel Qualität und Tiefe, viele Filter-, Analyse- und Reportingmöglichkeiten. Sistrix bleibt jedoch die unangefochtene Nummer 1. Man merkt die höhere Qualität an vielen Kleinigkeiten, wie z.B. an den Verlierern und Gewinnern der letzten Wochen. Die Analyse der Seiten ist tiefgehender, ausführlicher und aussagekräftiger. Allein im Hinblick auf die Keywords bietet Sistrix die beste Übersicht (gefundene Keywords bei Sistrix: 618, bei Xovi: 237). Außerdem werden viele Keywords angezeigt, an die man selbst gar nicht gedacht hat, die aber durchaus interessant sein können.

Bei Ryte besticht die Unterteilung in die drei Hauptbereiche: Website, Keywords, Content. Das deckt alles Wichtige ab und ist sehr aktuell. Nichtsdestotrotz würde ich Xovi noch ein kleines Stückchen höher ansiedeln, weil die automatische Analyse der Seite besser ist, mehr und genauere Daten liefert. Die Keyword-Informationen und -recherchen machen bei Sistrix und Xovi mehr Spaß. Wichtig ist auch, daran zu denken, den Account von Ryte vor Ablauf der Zeit zu kündigen, denn er verlängert sich automatisch und das kostet Geld.

Es gibt natürlich noch andere beliebte Anbieter der SEO-Gesamtlösungen wie Searchmetrics, Ahrefs oder Seitwert, die im Rahmen dieses Beitrags jedoch nicht mehr getestet werden konnten. Die Preise sind bei allen Anbietern ähnlich, die Bekanntheit der hier untersuchten Anbieter Sistrix, Xovi und Ryte ist zumindest in Deutschland jedoch am höchsten.

Viele SEO-Manager haben ihre Lieblinge, wenn es um SEO-Tools geht. Mit dieser Auflistung und Kommentierung der gängigsten und populärsten SEO-Tools hoffen wir vor allem für diejenigen, welche noch auf der Suche nach den richtigen SEO-Tools sind, eine kleine Hilfe geleistet zu haben. Aber vielleicht überlegt es sich auch der eine oder andere SEO-Manager noch mal, ob er nicht vielleicht noch ein zusätzliches Tool brauchen kann oder ihn ein anderes nicht vielleicht doch mehr überzeugt. Schreiben Sie uns doch einfach Ihre Lieblings-SEO-Tools in die Kommentare rein! Wir sind gespannt.

Mobile Marketing, SEO

Marius Trojca

Autor: Marius Trojca

Maximus Marius Trojca, Kommandeur der Truppen bei Soft Xpansion GmbH & Co. KG, Tribun Dipl. Soz. Wissenschaftler, freiberuflicher Brand- & E-Commerce Manager, Treuer Diener des wahren Imperators - der sozialen Marktwirtschaft, Vater von zwei Söhnen, Mann einer liebenden Frau, und Buchautor - in diesem Leben, oder im nächsten…

Kostenlose News über Mobile Commerce erhalten und immer auf dem Laufenden bleiben!

Jederzeit abbestellbar!

AKTUELLE

TRENDING