<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1535477080084760&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Interview mit der Bodywear- und Lifestylemarke Mey: Eine Shopping-App ist für ein starkes Branding unverzichtbar!

feature image

Ein Traditionsunternehmen geht mit der Zeit

Oliver Ammann, Head of E-Commerce des Wäsche-Herstellers Mey, steht jeden Tag vor der Herausforderung, das Beste aus seinem Online-Shop herauszuholen. Die App eröffnete für ihn dabei einen neuen conversionstarken Kanal, den er auch in Zukunft weiter ausbauen wird. „Der Endkunde bestimmt heute, wo und wann er einkaufen möchte. Er denkt nicht in Kanälen”, stellt Herr Ammann im Interview fest. Umso wichtiger sei es, auch mobil präsent zu sein. Die eigene App auf dem Smartphone des Kunden sorgt für eine enorme Markenpräsenz mit nachhaltigem Effekt.

Was steckt hinter dem Unternehmen Mey? Können Sie uns einen kurzen Einblick in die Ursprünge und die Entstehungsgeschichte geben?

Mey ist einer der marktführenden Anbieter für hochwertige Damen- und Herrenwäsche in Europa. All unsere Produkte werden mit Kreativität, Leidenschaft und Sinn fürs Detail designt, produziert und vermarktet. Neben dem modernen Design legen wir größten Wert auf hochwertige Qualität, und das seit 1928. Ursprünglich begann der Firmengründer Franz Mey, mit der Produktion von Stoffen. 1948 gründeten die Gebrüder Mey schließlich die gleichnamige Firma und verarbeiteten die eigens produzierten Materialien weiter, konfektionierten und vertrieben diese. Sie setzten schon früh auf das Thema Branding und haben über die Jahre eine starke Marke ins Leben gerufen, die heute Marktführer im Bereich Damen-Tagwäsche ist. Bis heute ist Mey anspruchsvoll, innovativ und verantwortungsbewusst. Über 50 Prozent der gesamten Wertschöpfung werden in Deutschland erstellt, dadurch lassen sich die hohen qualitativen Anforderungen konsequent umsetzen.

Shopgate Demo

Wie kann man Ihre Zielgruppe und den typischen Mey-Kunden charakterisieren?

Die Produkte aller Segmente aus den Bereichen Damen- und Herrenwäsche sprechen eine moderne und anspruchsvolle Zielgruppe mit einem ausgeprägten Bewusstsein für Mode und Stil an, die sich nicht nach dem Alter definieren lässt, sondern anhand der entspannten Art Kleidung bzw. Wäsche zu tragen. Ein besonders angenehmer Tragekomfort und hohe Qualität sind dabei Grundvoraussetzung. Früher lag der Produkt-Fokus auf den klassischen Basics im Bereich der Tag- und Nachtwäsche. Seit 2007 haben wir unser Sortiment jedoch bewusst um Dessous erweitert und mit der Modernisierung der Marke begonnen. Im Bereich der Kommunikation arbeiten wir seit mehr als 25 Jahren mit der Agentur Jung von Matt/Neckar. Starke Motive und Statements sind seit Langem feste Bestandteile der Mey Kommunikationsstrategie. Steigende Reichweiten und positives Feedback unserer Zielgruppe bestärken uns immer wieder auf diesem Weg.

Mey_App_Devices_neu.png

App Store | Google Play Store

Wie hoch ist der mobile Anteil des Traffics auf Ihren Shop?

Der mobile Besucheranteil in unserem Shop beträgt bereits über 50 Prozent. Dementsprechend groß war der Druck, dem Kunden auch mobil ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Dafür allein reicht eine responsive Website nicht aus. Die App ist im Vergleich einfach perfekt auf die Bildschirmgröße des Devices zugeschnitten und bietet damit ein einfacheres und besseres Einkaufserlebnis. Das zeigen auch die hohen Conversion-Rates in dem Kanal. Für uns steht aber auch ein anderes Thema im Fokus: Markenbildung. Schließlich trägt jeder App-User das Mey-Logo täglich auf seinem Smartphone in der Tasche mit sich. Dafür muss diese nicht jeden Tag geöffnet werden, denn unser Logo ist schon beim Stöbern am Handy immer sichtbar.

Wie führen Sie die Mey-Kunden an den neuen Kanal heran?

Ganz einfach – wir bieten Anreize für den Download der App, um unsere Besucher gezielt auf diesen Kanal aufmerksam zu machen. Ein geeigneter Hebel ist zum Beispiel ein Wertgutschein für die erste Bestellung in der App. Außerdem versenden wir alle App-Bestellungen versandkostenfrei innerhalb Deutschlands. Generell gilt: Wenn der Kunde die App installiert hat, wird er als erster über Sonderangebote informiert. Mit einer Push-Nachricht können wir ihn zusätzlich direkt ansprechen ohne ein großes Marketing-Budget in die Hand nehmen zu müssen. Das ist eine super Funktion und wir sehen, dass die Umsätze in der App sofort nach dem Versand einer Push Message steigen. Die Investitionen in die Bereitstellung dieser Anreize rechnen sich durch gesteigerte Warenkörbe und höhere Conversion-Rates von bis zu 22 Prozent.

Landingpage_Mey_App.png

Landingpage Mey App

Wie haben Sie die App in Ihre bisherige Kommunikation integriert?

Als Erstes haben wir eine separate Landingpage für die App aufgesetzt. Hier wird kommuniziert, dass die App für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist. Zudem zeigen wir den einfachsten Weg zur App mit nur einem Klick auf den jeweiligen App-Store. Für das App-Marketing haben wir bereits viele Kanäle genutzt: Social Media, Influencer-Marketing mit Bloggern, Newsletter, Website-Footer und Online-Marketing, wie beispielsweise Google-AdWords-Anzeigen, die zu den App-Stores verlinkt sind. Außerdem Affiliate-Marketing, Gutscheine, Aufkleber in den Mey-Geschäften, Flyer und Paketbeilagen. Der größte Hebel ist und bleibt aber der Smartbanner auf unserer responsiven Website.

Welche Content-Marketing-Instrumente nutzen Sie, um die Marke Mey entsprechend zu präsentieren?

Wir setzen aktuell stark auf Lookbooks. Diese bieten eine tolle Inspirationsmöglichkeit und somit einen guten Hebel, um die Marke Mey erlebbar zu machen. Unser aktuelles Lookbook ist bereits als Print-Version vorhanden und liegt bei vielen Händlern in der Auslage. Über eine App besteht die Möglichkeit, es sogar noch attraktiver und interaktiver darstellen. Wichtig ist auch, dass der App-User direkt vom Lookbook zum Produkt und somit in den Kaufprozess übergehen kann.

LookbookFS17_Mey.png

Hat der neue Vertriebskanal Ihre Erwartungen erfüllt? Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Wir haben uns zu Beginn ein klares App-Download-Ziel gesteckt. Das haben wir auch auf den Punkt getroffen. Content-Marketing und Services werden in Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Wir werden unsere App-Marketingaktivitäten weiter verstärken – dabei stehen vor allem die Kundenbindung und die Markenpräsenz im Fokus. In Zukunft wollen wir in der App zusätzliche Mehrwerte mit noch mehr attraktiven Inhalten und Informationen bieten.

Welchen Stellenwert würden Sie der App im E-Commerce zuschreiben?

Ich sehe den Stellenwert einer App als sehr hoch an. Es ist wichtig, als Händler auch in diesem Medium unterwegs zu sein. Die Zielgruppe will und muss heutzutage auf verschiedenen Devices abgeholt werden. In den Situationen, in denen der User an Mey denkt, muss er auch die Möglichkeit haben, bei uns einkaufen zu können – egal auf welchem Weg. Der Endkunde bestimmt, wo und wann er einkaufen möchte. Er denkt nicht in Kanälen. Wir müssen ihm alles anbieten. Im Rahmen einer Multichannel-Strategie sind mobile Angebote unverzichtbar. Unser Kunde soll die größtmögliche Flexibilität der Marke Mey erleben und seinem gewünschten Shopping-Verhalten folgen können.

Wie haben Sie die Zusammenarbeit mit dem Shopgate-Team beim Launch Ihrer Apps empfunden?

Wir nutzen das Magento-Shopsystem und haben unseren Shop über die Shopgate-Schnittstelle angedockt. Die Umsetzung des Konzepts hat reibungslos funktioniert. Es überraschte uns, in welch kurzer Zeit die Anbindung und auch der tatsächliche Live-Gang vonstattenging. Die professionelle Zusammenarbeit und der zuverlässige Austausch mit Shopgate haben uns von Beginn an überzeugt. 

Vielen Dank Herr Ammann, für den Einblick in Ihre mobile Erfolgsstrategie und das interessante Interview. Sie zeigen damit, wie ein Traditionsunternehmen wie die Firma Mey mit der Zeit geht und die Chancen der digitalen Transformation für sich nutzt!

 

Noch mehr Erfolgsstories gefällig?
Das Gymqueen-Interview zum Thema App-Marketing könnte Sie auch interessieren.

Referenzen, Marketing Tipp der Woche

Ilka Großecappenberg

Autor: Ilka Großecappenberg

Ilka Großecappenberg ist die Marketing-Strategin bei Shopgate. Den E-Commerce Markt mit seinen Trends und Entwicklungen stets fest im Blick gibt sie Online-Händlern hilfreiche Tipps und Tricks rund ums Mobile Marketing. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Offline- und Online-Kommunikation dreht sich für sie alles ums richtige Targeting.

Kostenlose News über Mobile Commerce erhalten und immer auf dem Laufenden bleiben!

Jederzeit abbestellbar!

AKTUELLE

TRENDING