<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1535477080084760&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Be different or die! Die eigene App individuell gestalten

feature image

Kennen Sie schon…das Shopgate Design-Tool?

Eine SaaS-Lösung für die eigene Shopping-App oder mobile Webseite ist zwar schnell und unkompliziert, aber dafür macht man Einbußen in Sachen Uniqueness? Von wegen! Das bestehende Grundgerüst von App und Webseite ist offen für jegliche Arten von persönlicher Note. Man muss nur wissen, wie es geht.

Hier sind alle Gestaltungsmöglichkeiten, die das Shopgate Design-Tool für unsere Online-Händler bereithält – inkl. Tipps und schönen Best Practice Beispielen:

1. Das Logo – Erkennungszeichen und Aushängeschild
Gerade die eigene App ist, sobald einmal auf dem Kunden-Smartphone installiert, wertvolle Gratis-Werbefläche auf dem Display – das Logo auf dem App-Icon also stets im Auge des Handy-Nutzers. Deshalb sollte man dafür sorgen, dass es auch in einem quadratischen Format von 1024×1024 gut wirkt. Ein Logo, dass unterschiedliche Varianten zulässt, spricht nicht nur für die Kreativität und Offenheit einer Marke, sondern ist eben auch ganz praktisch einsetzbar auf und in allen Arten von Auftritten, z.B. auf Webseiten mit verschiedenen Hintergünden, Bannern, Visitenkarten und auf den unterschiedlichen Oberflächen von Smartphones und Tablets.

Design-Tool-1.jpg

Der Shopgate-Händlerbereich (Design > Logos) berücksichtigt diese Feinheiten und erlaubt es, verschiedene Logovarianten für App-Icon, mobile Webseite auf iOs oder Android oder den Ladebildschirm der App hochzuladen. Gerade bei Letzterem kann eine Grafik oder ein Bild “hinzukombiniert” werden – perfekt, um bereits beim Öffnen der App die eigene Marke emotional in Szene zu setzen. Gleiches gilt für den App Store Auftritt.

Design-Tool-2.jpg

2. Die Farbgebung – Garant der Corporate Identity
“Die Erfahrung lehrt uns, dass die einzelnen Farben besondere Gemütsstimmungen geben.” Was Goethe schon zu klassischen Zeiten predigte, gilt heute mehr denn je. Im Konkurrenzkampf der Marken bleiben nur diejenigen nachhaltig im Gedächtnis der Kunden haften, mit denen man positive Emotionen verknüpft. Und genau hier nehmen Farben – bewusst und unbewusst – eine der wichtigsten Rollen ein. Sie schaffen Wiedererkennungswert, lösen Stimmungen aus, geben Orientierung und bieten unendliche Kombinationsmöglichkeiten zum Ausdruck der Individualität einer Marke.

Im Shopgate-Händlerbereich (Design > Farbverwaltung) können vom Online-Händler grundsätzlich jegliche Arten von Farben und Kombinationen selbst ausgewählt und eingestellt werden (auch bis auf die Pantone der eigenen CI genau).

Klingt nach einer Menge Arbeit? Dank Basis-Theme geht das “Farb-Designen” des eigenen mobilen Shops schneller, leichter und im Ergebnis harmonischer als man denkt:

Design-Tool-3.jpg

Das gewählte Basis-Theme gibt die am besten zum eigenen Shop passende Farbgebung und Grundstimmung wieder. Und schlägt als default gleich auf den Ton abgestimmte Farben für Buttons, Rahmen und Leisten vor. Die dann aber einzeln – inkl. genauem Farbcode – geändert und auf sich geeicht werden können.

Design-Tool-4.jpg

Unser Tipp: Mit Blick auf seine Marke sollte man natürlich niemals das grundsätzliche Look & Feel verändern. Aber einzelne Leisten oder auch Hintergründe dürfen je nach Saison (Ostern, Weihnachten etc.) gerne auch mal in wechselnden Farben erleuchten.

3. Ein Exkurs zum optimalen Call to Action-Button
Trotz aller Emotion und Schöngeisterei geht es im Online-Shop vor allem um die Conversion, sprich: Umsatz machen. Und hier spielt der Call to Action-Button DIE entscheidende Rolle. Er sollte auf jeder einzelnen Seite zum Hauptblickfang werden – und auch das funktioniert hauptsächlich über Farbe und Design. Hier sind die 3 wesentlichen Punkte, die stimmen müssen, damit der CTA tut, was er soll:

  • Kontrast: Generell sollte man sich für Farben entscheiden, die leuchten und einem förmlich entgegenspringen (z.B. Signal-Rot). Dafür muss sich der Hintergrund dann entsprechend zurücknehmen. Ziel: Größtmöglicher Kontrast, um den CTA so optisch nochmal mehr hervorzuheben. Gleiches gilt für den Kontrast zwischen Farbe und dem CTA-Text.
  • Klarheit: Ebenso wichtig wie die optische Auffälligkeit ist auch die Botschaft oder, besser gesagt, Aufforderung auf dem CTA. Sie sollte aktivieren, genau deutlich machen, was nach dem Klick kommt, einen Nutzer-Vorteil vermitteln und vor allem Dringlichkeit ausstrahlen (z.B. durch das nette Wörtchen “Jetzt”). Und das alles in 1 bis 3 Worten – das fordert mehr heraus als man meinen mag. Testen lohnt.
  • Größe: So schön und klar ein Button auch ist, er muss vor allem funktionieren und klickbar sein – auch schon gefühlt aus Sicht des Users. Deshalb gilt: Thumbsize – und zwar auch für die Wurschtfinger unter den Kunden-Fingern (bei Shopgate bereits so angelegt).

4. Fotos und Bilder – die Kür in Sachen Uniqueness
Logo, Rahmen, Hintergründe, Buttons – damit hören die Möglichkeiten zur Individualisierung der eigenen App und mobilen Webseite noch lange nicht auf. Denn Online-Händler können in ihrem Shopgate-Händlerbereich (Design > Pages) beliebig gestaltete Fotos, Bilder oder Grafiken hochladen und an ausgewählten Stellen positionieren – sowohl für die Startseite als auch zusätzliche Content-Seiten zu einem bestimmten Schwerpunkt-Thema. Die Gestaltung ist völlig frei. Hier eine Prise Inspiration:

Design-Tool-5.jpg

Tipp: Coole Möglichkeiten für alle ohne Web-Designer bieten auch Gratis-Tools wie canva.com, mit denen man inspiriert durch Vorlagen und einer großen Auswahl an Schriften tolle Bilder und Collagen erstellen kann, die sich dann einfach hochladen lassen.

Unser Plädoyer zum Schluss: Wer seine Möglichkeiten hier nicht voll ausschöpft, ist selbst schuld ;-)

Mobile Optimierung, Mobile Marketing

Ilka Großecappenberg

Autor: Ilka Großecappenberg

Ilka Großecappenberg ist die Marketing-Strategin bei Shopgate. Den E-Commerce Markt mit seinen Trends und Entwicklungen stets fest im Blick gibt sie Online-Händlern hilfreiche Tipps und Tricks rund ums Mobile Marketing. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Offline- und Online-Kommunikation dreht sich für sie alles ums richtige Targeting.

Kostenlose News über Mobile Commerce erhalten und immer auf dem Laufenden bleiben!

Jederzeit abbestellbar!