<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1535477080084760&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Amazon SEO: 8 wichtigste Tipps zur Optimierung der Amazon Keywords

feature image

Um Amazon SEO kommt heute kein Amazon Händler mehr drum herum: Amazon entwickelt sich zur Produktsuchmaschine Nr. 1 im Internet. Das bedeutet, dass immer mehr Kunden nicht erst Google bemühen, wenn Sie nach Produkten im Internet suchen: Sie gehen direkt zu Amazon. Und wenn sie beim größten Onlineshop der Welt erst zum Produkt gefunden haben, dann ist der Schritt zum Kauf nicht mehr weit.

Für Händler, die auf Amazon verkaufen, bedeutet dieser Trend, dass die bestmögliche Sichtbarkeit der eigenen Produkte auf der Plattform Amazon immer wichtiger wird. Wer nicht mit Amazon SEO Optimierung dafür sorgt, dass all diese potentiellen Kunden die eigenen Produkte auf Amazon optimal finden können, der verschenkt Umsätze.

Die Backend Suchbegriffe in Seller Central sind zentral für Amazon Suchmaschinenoptimierung

Die Grundlage, um eine optimale Sichtbarkeit und Auffindbarkeit auf Amazon zu erreichen, ist eine gründliche Keyword Optimierung der eigenen Produkte, denn die Amazon Suche ist gnadenlos: Ihr Produkt kann nur gefunden werden, wenn es ALLE Keywords aufweist, die der Kunde gesucht hat. Es ist deshalb wichtig, dass Ihr Produkt alle relevanten Keywords aufweist.

Die Backend Suchbegriffe im Amazon Seller Central sind ein zentrales Element, um sicherzustellen, dass Ihr Produkt bei allen relevanten Suchanfragen gefunden werden kann, denn hier können die relevanten Keywords des Produkts platziert werden. Dieser Artikel gibt Ihnen praxisorientiert die 8 wichtigsten Tipps an die Hand, um Fehler zu vermeiden und die Amazon Backend Keywords optimal zu nutzen.

amazon-seo-1Die Allgemeinen Schlüsselwörter im Seller Central Backend

Tipp 1: Keine Platinum Keywords nutzen

Eine Frage, die immer wieder auftaucht ist: Wozu sind eigentlich die Platinum Keywords da und was sollte ich dort eintragen? Diese Keywords sind nur für wenige Händler mit Platinum Status relevant (Verkäufer im Power Seller bzw. Professionell Tarif ist nicht gleich Platinum Seller) und dienen der Strukturierung des Amazon Händlershops. Alle Händler ohne Platinum Status können die Platinum Keywords getrost ignorieren.

Keywords, die in die Platinum Keywords eingetragen werden, tragen nicht zur Auffindbarkeit Ihrer Produkte bei. Die Keywords müssen in die Felder mit der Bezeichnung „Allgemeine Schlüsselwörter“ bzw. „Search Terms“ eingetragen werden. Je nach Kategorie können die Felder in der Seller Central Bearbeitungsmaske in unterschiedlicher Reihenfolge stehen. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihre Keywords nicht ins falsche Feld eintragen!

amazon-seo-2

Tipp 2: Nutzen Sie den gesamten Platz

Ein Missverständnis, das leider immer noch herumgeistert ist, dass man nur ein Keyword pro Feld eintragen kann. Auf diese Weise verschenkt man sich sehr viel Potential. In die Backend Keywords können verschiedene Keywords einfach hintereinander weg eingetragen werden. Trennen Sie die einzelnen Keywords einfach durch ein Leerzeichen.

Auch wenn Sie schon mehr als 1 Keyword eingetragen haben, ist es möglicherweise an der Zeit nochmal einen Blick auf Ihre Backend Kewords zu werfen. Vor einiger Zeit hat Amazon die Anzahl der verfügbaren Zeichen für Keywords deutlich erweitert. Wo es vorher insgesamt 250 Zeichen gab, sind es mittlerweile 5000 Zeichen. Genug Platz für eine ganze Menge Keywords. Überprüfen Sie also, ob Sie schon alle Keywords hinterlegt haben, die relevant für Ihr Produkt sind.

Beispiel:

amazon-seo-3

Tipp 3: Wiederholen Sie keine Keywords

Die Keyword Dichte spielt für den Rankingalgorithmus von Amazon keine Rolle. Die Wiederholung von Keyword bringt daher weder Vorteile noch Nachteile. Das bedeutet u.a., dass Keyword, die Sie bereits im Titel verwendet haben (der Titel ist das wichtigste Keyword Feld – platzieren Sie hier Ihre wichtigsten Keywords), nicht noch einmal in den Backend Keywords eingetragen werden müssen.

Beispiel: Wenn im Produkttitel schon das Keyword „Nachtcreme“ verwendet wurde, muss es in den Backend Keywords nicht wiederholt werden.

amazon-seo-4

Tipp 4: Keyword Reihenfolge und Position spielen keine Rolle

Amazon behandelt außerdem alle Keywords, die in die 5 Keyword Felder eingetragen werden, als ein zusammenhängendes Set von Keywords. Amazon sammelt einfach alle Keywords vom ersten Wort in Feld 1 bis zum letzten Wort in Feld 5. Innerhalb dieses Sets spielt es keine Rolle, wo die Keywords stehen. Sie müssen also nicht auf die Reihenfolge der Keywords achten oder darauf, dass Wörter, die zusammengesetzte Suchphrasen (Wortgruppen) ergeben (wie z.B. „haut“, „creme“ und „nacht“ in „haut creme nacht“), nebeneinander stehen - auch hierfür ist also keine Wiederholung von Keywords nötig. Der einzige Punkt, auf den Sie achten sollten, ist, dass jedes Wort, das Kunden in ihren Suchanfragen verwenden, an irgendeiner Stelle in die Backend Keywords eingetragen ist.

Beispiel:

amazon-seo-5

Tipp 5: Groß- und Kleinschreibung, Umlaute sowie Füllwörter sind irrelevant

Die Groß- und Kleinschreibung von Keywords ist für Amazons Rankingalgorithmus irrelevant, denn sie wird nicht berücksichtigt. Auch bei Umlauten gilt, dass Amazon automatisch sowohl die Keywords mit als auch ohne Umlaute berücksichtigt. Wird also z.B. „geldbörse“ als Keyword hinterlegt, dann kann Ihr Produkt ebenfalls bei der Suchanfrage „geldboerse“ erscheinen. Auch Füllwörter wie „für“, „aus“ oder „mit“ werden von Amazon einfach ignoriert, so dass sie bei der Eingabe von Keywords einfach weggelassen werden können. Auf diese Themen müssen Sie also keine unnötige Zeit verschwenden.

Beispiel:

amazon-seo-6

Tipp 6: Mit Bindestrichen gleichzeitig zusammen und getrennt geschriebene Varianten abdecken

Oft gibt es von Keywords sowohl getrennt als auch zusammengeschriebene Varianten und beide werden von Kunden benutzt. Damit man hier nicht jedes Mal alle Varianten in die Backend Keywords eintragen muss, um für alle diese Varianten gefunden werden zu können, kann man Bindestriche einsetzen. Trägt man ein Keyword in der Form „A-B“ ein, dann werden damit die folgenden Suchanfragen abgedeckt: „A“, „B“, „A B“, „B A“, „A-B“, „B-A“ und „AB“ (Aber Achtung: „BA“ ist nicht abgedeckt). Hilfreich ist dies z.B. bei einem Keyword wie „anti-aging“ das von Kunden auch als „anti aging“ oder „antiaging“ gesucht wird.

Beispiel:

amazon-seo-7

Hinweis: Seitdem in den Backend Keywords 5000 Zeichen zur Verfügung stehen, müssen Keywords vom Platz her aber weniger effizient platziert werden. Dies bedeutet, dass die Nutzung von Bindestrichen als Mittel zum Einsparen von Zeichen nicht mehr im vorherigen Maß nötig ist.

Tipp 7: Die Backend Keywords zur Platzierung von umgangssprachlichen Keywords, häufigen Falschschreibungen oder sperrigen Singular/Plural Formen nutzen

Da die Backend Keywords von Ihren Kunden nicht eingesehen werden können, kann man hier auch Keywords platzieren, die man nicht auf seiner Produktseite sehen möchte. Dazu zählen insbesondere eher umgangssprachliche Keywords oder falsch geschriebene Keywords, die häufiger vorkommen.

Im Umgang mit Singular und Plural gilt grundsätzlich, dass man nicht beide Varianten als Keyword hinterlegen muss, da Amazon automatisch auch die jeweils andere Variante mit berücksichtigt. Bei weniger gebräuchlichen Wörtern oder Singular/Plural Formen von zusammengesetzten Wörter kann es aber trotzdem empfehlenswert sein, beide Varianten zu hinterlegen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Beispiel:

amazon-seo-8

Tipp 8: Nutzen Sie die neuen Keyword Typen

Seit einiger Zeit gibt es neben den Allgemeinen Schlüsselwörtern weitere Keyword Typen im Reiter Suchbegriffe der Produktbearbeitungsmaske. Amazon nutzt diese Keywords insbesondere um das Produkt in Filterkategorien einzuordnen, die dem Nutzer die Navigation durch das Suchergebnis erleichtern sollen.

amazon-seo-9Die neuen Keyword Typen schalten Produkte für Filteroptionen in der Amazon Navigation frei

Zu den neuen Keyword Typen zählen:

  • Target Audience
  • Subject Matter
  • Other Attributes
  • Intended Use

Für diese Keyword Typen gibt es jeweils feststehende Optionen, die über ein Dropdown Menü ausgewählt werden. Je nach Produktkategorie gibt es unterschiedliche weitere Keyword Typen. Überprüfen Sie, welche Keyword Typen für Ihr Produkt zur Verfügung stehen und wählen Sie die passenden Werte für Ihr Produkt aus (bei Target Audience Keywords sind dies z.B. Herren, Damen, Kinder etc.). Nur wenn Sie Ihr Produkt in eine entsprechende Kategorie einordnen, kann es im Suchergebnis nach Auswahl eines Filters angezeigt werden, so dass man sich Traffic verschenkt, wenn die Keyword Typen nicht mit ausgefüllt werden.

Zusammenfassung

Wenn Sie diese 8 Regeln bei der Eingabe und Optimierung Ihrer Keywords beachten, stellen Sie sicher, dass Amazon Ihre Keywords richtig indexiert und dass Sie bei allen relevanten Keywords gefunden werden können.

Checkliste zum Schluss

Sind Ihre Amazon Backend Keywords schon optimiert?
  1. Keine Platinum Keywords nutzen, sondern Allgemeine Schlüsselwörter
  2. Den gesamten Platz nutzen und nicht nur 1 Keyword pro Feld eintragen
  3. Keine Keywords wiederholen
  4. Keyword Reihenfolge und Position spielen keine Rolle
  5. Groß- und Kleinschreibung, Umlaute sowie Füllwörter sind irrelevant
  6. Mit Bindestrichen können gleichzeitig zusammen und getrennt geschriebene Varianten abgedeckt werden
  7. Backend Keywords zur Platzierung von umgangssprachlichen Keywords, häufigen Falschschreibungen oder sperrigen Singular/Plural Formen nutzen
  8. Die neuen Keyword Typen nutzen (z.B. Target Audience Keywords)

New Call-to-action

SEA, SEO

Franz Jordan

Autor: Franz Jordan

Franz Jordan ist Gründer und Geschäftsführer von Marketplace Analytics. Er ist federführend an der Entstehung der Marketingdisziplin „Amazon SEO" beteiligt. Marketplace Analytics ist die führende Analyse- und Optimierungsplattform, um den Erfolg auf Amazon zu steigern. Sie wird von Amazon-Händlern ebenso wie von internationalen Marken genutzt, um Rankings und Werbekampagnen zu optimieren, Produktrezensionen zu managen, Wettbewerber zu beobachten und vieles mehr.

Kostenlose News über Mobile Commerce erhalten und immer auf dem Laufenden bleiben!

Jederzeit abbestellbar!